Lüderbach

US - Militär-Station "Camp India" in Lüderbach

Die  ehemalige US-Station stand unter Befehl der Nato und nicht unter dem Befehl  der US-Streitkräfte. Die Aufgabe der durchschnittlich 20 bis 30 hier oben stationierten  Soldaten  war u. a. die Radarerfassung, das Abhören von Funksprüchen und auch die visuelle Beobachtung.

Die Station war voll erschlossen mit: 

                                                           a) Wasserversorgung,

                                                           b) Trafostation,

                                                           c) Telefonanschluss,

                                                           d) vollbiologischer Kläranlage.

Die Gebäude und der Beobachtungsturm sind erst im Jahre 1971 gebaut  worden. Vorher standen etwa an gleicher Stelle Holzblockhütten und zuallererst gar nur Zelte.

In den Jahren 1986/87 kam noch eine Panzerhalle (einschließlich entsprechender Waschanlage) hinzu, die 10 Panzern (auch Kampfpanzern) Platz bot.

Nach  der  Grenzöffnung im November 1989 und der erfolgten Wiedervereinigung beider deutscher  Staaten am 3. Oktober 1990 wurde das Camp im Mai 1991 von den amerikanischen  Streitkräften  vollständig geräumt.

Die Gebäude wurden danach komplett abgerissen. Es steht nur noch der ehemalige Beobachtungsturm, der als Aussichtsturm erhalten bleiben soll.

[Quelle: Bericht von Gerhard Meister, Lüderbach  (März 2008)]

Startseite