Grenzmuseum Sorge/Ostharz

Ehemalige Grenzgemeinde Sorge arbeitet DDR-Vergangenheit auf.

1. Versammlung des Fördervereins Grenzmuseum e. V. am 28. November 2008

Sorge (zie) Das kleine Ostharzdörfchen Sorge zählt knapp über 100 Einwohner, liegt romantisch in 486 Meter Höhe und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Brocken – Hochharz  im Landkreis Harz. Von 1945  bis 1990  lag  Sorge  im  Sperrgebiet  der deutsch - deutschen  Grenze. Direkt hinter dem Dorf existiert noch ein Teilstück des hinterwärtigen  Grenzsperrzaunes, der betonierte Kolonnenweg, ein Grenzwach-turm der DDR-Grenztruppen und der „Ring der Erinnerung".

Ein  aufgeschlossener Kreis von  Bürgern unter der  Bürgermeisterin Inge Winkel gründete im Mai 2008 den „Förderverein Grenzmuseum Sorge e. V.“ mit dem Ziel, Zeitzeugen zu bewegen, zur Vergangenheit zu stehen und Unrecht aufzuarbeiten, wobei Menschen diesseits und jenseits der einstigen „Grenze“ Beiträge einbringen werden.

Dem Verein gehören derzeit 18 Mitglieder an, sie sind ehrenamtlich bemüht, die  Außenanlagen der einstigen  Grenzsperren zu erhalten und auszubauen. Ganz  wichtig  ist ihnen jedoch die  Schaffung eines Museumsgebäudes, in dem „Erinnerungsstücke“ jeglicher Art das Interesse von Bürgern aus Nah und Fern wecken sollen. Pläne sind aufgestellt, Menschen sind vor Ort, die anfassen wollen. Was fehlt, sind finanzielle Mittel und Förderer der Ideen in der Arbeit gegen das Vergessen von Diktaturen und Schuld.

Wie nun weiter zu verfahren ist, um das Ziel „Komplettes Grenzmuseum" zu erreichen, das  war der Haupttagungspunkt der 1. Mitgliederversammlung, die am  28. November 2008 im  Hotel  „Sonnenhof“  in Sorge stattfand. Fazit: Suche nach Fördermitteln und Sponsoren. Weiterhin wurde beschlossen, am 18.Oktober 2009 – 20 Jahre Mauerfall – in Sorge  eine  Denkveranstaltung  durchzuführen. Die  Hoffnung, das  einstige  Sorger  Bahnhofsgebäude  als  Grenzmuseum  zu übernehmen, besteht  konkret. Man kann sich  jetzt  schon  informieren: info@grenzmuseum-sorge.de und www.grenzzaunlos.de. Dem  Leser  kann

Startseite